Please take note that this workshop is fully booked. For any information or enquiries about possible cancellations,please send an email to Hanlé Marais at hanle@meisa.co.za 

Die deutsche Ego-State-Therapie „Lekgotla“ in Südafrika

Liebe deutschsprachige Ego-State-Therapeuten,

wir läuten das Neue Jahr mit sehr interessanten neuen Informationen ein. Seit einiger Zeit fragen deutschsprachige Ego-State-Therapeuten bei mir nach, ob ich eine Intensivwoche für Spezialisierung und Supervision in Ego-State-Therapie anbiete. Das ist nun seit Mai 2015 umgesetzt, als wir mit viel Erfolg unseren ersten intensiven Trainingsworkshop im Mabula Wild-Reservat in Südafrka veranstaltet haben. 

Unser dritter derartiger Intensivworkshop wird erneut in diesem Reservat stattfinden, und zwar für fünf Tage vom 27. November bis 1. Dezember 2017. Die Teilnehmerzahl wird auf 25 begrenzt wie beim letzten Mal. Der Leitgedanke dabei ist, in einem fünftägigen Ganztags-Intensivprogramm allen Teilnehmern die Gelegenheit zu bieten, die Ego-State-Therapie auf bestmögliche Weise kennen zu lernen. Dr. Hartman wird täglich Live-Demonstrationen durchführen. Die Teilnehmer haben dann die Möglichkeit, täglich ihre gelernten Fähigkeiten miteinander einzuüben. Nach jeder Demonstration und jeder Übungssitzung folgt eine vertiefende Diskussion. Die Teilnehmer werden über neueste Forschungsbefunde informiert und über die Anwendung von Ego-State-Therapie Methoden. Es besteht Gelegenheit für vertiefende Fallbesprechungen; dabei können alle Fragen beantwortet werden, für die in regulären Workshops meist keine Zeit zur Verfügung steht. Dr. Hartman wird mit Ego-State-Assistenten und – Supervisoren zusammen arbeiten, um diesen Workshop so praktisch wie möglich zu gestalten. Diese Kollegen verfügen betreits über internationale Zertifizierungen.

Der Workshop wird auf Deutsch gehalten. In Kürze erhalten Sie auch ein detailliertes Programm.

Wir würden uns freuen Sie auf dieser zweiten deutschsprachigen Ego-State-Therapie „Lekgotla“ vom 27. November bis 1. Dezember 2017 im Mabula Reservat begrüssen zu dürfen. „Lekgotla“ bezeichnet in Südafrika eine Konferenz oder Tagung. Das Wort stammt aus dem Sotho-und-Tswana-Sprachen und wurde ursprünglich für eine Dorfversammlung benutzt.

Weitere Informationen

1. Veranstaltungsort

Mit der Bergvegetation in beeindruckenden Grün im Hintergrund ist Mabula eins der schönsten und luxuriösesten Wild-und Naturreservate in Südafrika. Nur anderthalb Autostunden von der Hauptstadt Pretoria entfernt und zweieinhalb vom internationalen Flughafen O.R Tambo/ Johannesburg bietet dieses zwölftausend Hektar grosse  Reservat eine Fülle von Wildtieren und Vögeln einschliesslich der „Big Five“. Mabula bietet viele Aktivitäten, um Ihnen die Natur näher zu bringen. Wie: Tages-und Nachtausfahrten zu den Wildtieren, geführte Busch-Wanderungen und Ausritte unter Anleitung von hocherfahrenen Wildhütern. So lernen die Gäste den afrikanischen Busch auf unterschiedliche Weise und voller Abenteuer kennen.

Zusätzlich gibt es Gelegenheiten für: Schwimmen, Tennis, Sportraum, Massage-und Wohlfühlangebote, Stern-beobachten, Bogenschiessen, Quad-Safaris, Beobachten der Gepard-Aufzucht und von Nilpferden von einer Terrasse aus. Mehr Informationen unter www.mabula.com

2. Unterkunft

Der mit Mabula abgesprochene Preis beträgt Rand 1700(circa  120 Euro pro Person) für Einzel/ oder Doppelzimmer pro Tag, Wechselkursänderungen vorbehalten.

Der Preis schliesst folgendes ein: Erfrischungsgetränk bei Ankunft, Unterkunft, Frühstück, Mittag- und Abendessen, zwei Ausfahrten zu den Wildtieren. Mittagessen am Ankunfts- oder Abfahrtstag je nach Ankunfts-Abfahrszeit.

Bitte beachten Sie: der Preis gilt nur für die Workshoptage bzw. vom 27. November bis 1. Dezember 2017. Daher sollte die Landung in Südafrika am 26. November 2017 erfolgen, die Abreise von Mabula am 2. Dezember 2017. Kommen Sie früher an oder bleiben länger, dann gelten die Normalpreise von Mabula. Hierzu bitte Mabula direkt kontaktieren.

Unterkunft direkt bei Mabula buchen

Der Buchungs-Code für diesen Workshop lautet MEISA. Bitte weisen Sie in der gesamten Korrespondenz mit Mabula auf diesen Meisa-Workshop hin. Melden Sie sich NICHT über die allgemeine Mabula-Website an, sondern über reservations4@lodge.mabula.co.za bei Lizzy Sibya. Zentral-Telefon von Mabula 0027 14 734 7000.  Die Teilnehmer müssen sich direkt bei Mabula um ihren Buchungs-Code kümmern und erhalten dann Informationen über die Zahlungsmodalitäten.

3. Workshop-Gebühren

Die Teilnahmegebühr für den Fünftage-Workshop beträgt 750 Euro. Auf Einzahlungsnachweiss bitte an info@meisa.co.za mailen. Zahlen Sie NICHT bei Mabula sondern auf folgendes Konto ein.

Kontoangaben

Name: Dr Woltemade Hartman

Kontonummer: IBAN: DE 56 5104 0038 0585 9004 00

S.W.I.F.T: CoBADEFFXXX

Bank: Commerzbank AG

Bank Adresse: Wilhelmstr. 7, 65185 Wiesbaden, Germany; Tel 0611 358-603

Betreff: Mabula Workshop 2017.

4.Transport-Regelung

Sie werden nach und von Mabula per Mietbus gefahren. Wir empfehlen eine Ankunft am 26. November 2017 morgens. Der Mietbus bringt Sie am Sonntagmorgen vom Flughafen nach Mabula und zurück am Samstag, dem 2. Dezember 2017. Der Mietbus fährt erst nach Erscheinen aller Teilnehmer ab, möglicherweise müssen Sie daher ein wenig warten. Den Transport müssen Sie selbst in südafrikanischen Rand beim Fahrer bar bezahlen. Der Preis variert je nach Anzahl der Mitfahrenden. Sie müssen sich um diesen Transport selbst kümmern, wenn Sie vor dem 26. November 2017 ankommen oder später abreisen. Bitte beachten: es handelt sich um einen Ganztages-Workshop auch noch am letzten Tag, so das sie erst am 2. Dezember 2017 abreisen können.

herzliche Grüsse

Woltemade Hartman aus Südafrika